Menü

7.Tag - ca 1.700 Hm, 90 km – “100 Tornanti”

Bassano – Albergo San Giovanni am Monte Grappa – Canale di Brenta – Caldonazzo See

2013T7

20130627081051

Pläne hatten wir heuer ja schon viele – zum Beispiel wäre eine Option gewesen von hier über die Hochebene der sieben Gemeinden und dem Pasubio hinüber zum Gardasee zu fahren.

Der Wetterbericht ist anderer Meinung – also beschließen wir noch einmal hinauf Richtung Monter Grappa zu fahren und einen anderen Trail zu probieren. Dieser führt uns ins Val Sugana und durch dieses wollen wir zum Caldonazzo See fahren. 20130627083519

Reichliches Frühstück bereits um 7:00 Uhr? Na bestens! Mit etwas Mühe finden wir aus Bassano heraus und fahren den gestrigen Anfahrtsweg zurück.

20130627083538

Die Straße zur Hochebene am Monte Grappa ist in bester Miltärstraßen Manier angelegt. Ein Fressen für die Rennradfahrer!

20130627084033

Mit Blick zur Adria.

20130627090255

Monte Grappa schon wieder in Wolken gehüllt!

20130627090303

Zieht sich aber schon!

20130627090628

Auch hier gibt es die  Hinweisschilder des Freilichtmuseums.

20130627093622

Bei Miravalle fahren wir links hinüber Richtung Albergo San Giovanni/Rifugio Alpe Madre.

20130627094458

Brenta

20130627100743

Albergo San Giovanni

20130627100853

Tennismatch gefällig?

20130627101803

Erst finden wir den Einstieg zum Sentiero (9)38 fast nicht – der GPS Track hilft – ich freue mich auf die angepriesenen 100 Tornanti!

20130627102334

Der 38’er enpuppt sich als wahre Rüttelpiste und hat neben den 100 Kehren ca. 10000 Stufen ;-)

20130627102351

Mir taugt der Trail aber trotzdem und fahre einfach durch - coooooooooool – Adrenalin Spiegel maximum.

20130627102442

Wieso – werden die heruntergerüttelt?

20130627111431

Der Trail mündet im Tal bei San Nazario.

(Eigentlich ist das ja das Bachbeet - nun weiß ich auch warum’s etwas holpriger war :-))

20130627111800

Freundlicherweise hat das Cafe bei der Kirche geöffnet und wir können unsere Trailkünste mit einen Bierchen begiessen.

20130627120350

Für Mittag ist es noch zu Früh und da das Wetter noch hält, wollen wir noch möglichst viele Kilometer machen. 

20130627120419

Der Radweg durchs Val Sugana ist schön angelegt und führt immer leicht steigend der Brenta entlang.

20130627121216

Kapellen

20130627121748

Orte

20130627123138

Steinschlaggalerien

20130627123439

Festungen

20130627123614

Radwegbelag aus Gummi

20130627132044

Langsam macht sich der Hunger bemerkbar und wir wollen einkehren – Natürlich kommt wir jetzt an keinen Gasthaus mehr vorbei.

20130627133837

Kilometer um Kilometer….

20130627144423

Gegen 14:00 sind wir so nahe am Caldonazzo See, dass wir beschließen bis zum See zu fahren. Fritz findet das nicht lustig – Er ist inzwischen so Blau, dass eigentlich nichts mehr geht.

(Da war doch immer Peter’s Ruf - Fritz ist nicht mehr im Windschatten - ich drauf “weiß eh, sag mir wenn er wieder da ist...”)

20130627150138

100 Kilometer! Jetzt können wir Essen gehen.

20130627153324

…aber ausgiebig! …

20130627153357

…und seeeeeehr Gut.

20130627160552

Da übertreibt wieder Einer ;-)

20130627193506

Das Lokal am See ist ausgezeichnet. Der Wetterbericht nicht – wir sparen uns die Übernachtung und lassen uns hier abholen.

20130627193512

Danke Günter!

20130627200408

Überaschender Weise wissen wir die Zeit bis Günter kommt ausgezeichnet zu nutzen!

20130627200503

Igitt!!

20130627201427

Die Räder aufladen und ab nach Hause!

20130627211702

Ohne WORTE!!!

Fazit 2013?

Plus:

Ist ja richtig gemütlich geworden! Bei so ungenauer Planung steigt das Spannungsniveau wesentlich. Die Versorgung ist in Italien so und so nie ein Problem. Monte Grappa & Bassano del Grappa war ein Traum. Vollzählig sind wir auch wieder! Die kleinen Helferchen (=Smartphone) erleichtern die Arbeit ungemein!

Minus:

Das Wetter – Schade!

Hoffentlich spielt der Wettergott 2014 mit – dann wird es eine Runde in Tirol – Fritz trainieren! Das wird keine solche Weicheiertour ;-)