Menü

7.Tag - ca 1.800 Hm, 60 km – “Tuxer-Joch”

Hintertux – Tuxer Joch – Wipptal – Stubaital - Galtalm 
2014-07-06-07h16m55

Na, ist das was?
2014-07-06-07h35m37
Bei diesem Kaiserwetter, serviere ich uns zum Frühstück natürlich sofort einen Prosecco – ob es hilft?
2014-07-06-07h57m12
Bei traumhaften Wetter starten wir Richtung Hintertux und zweigen ab zur Bichlalm
2014-07-06-08h31m02
Bichlalm
2014-07-06-08h36m21
Hintertuxer Gletscher
2014-07-06-08h55m37
…Schleierfälle
Klassisch würde die Route ja nach Hintertux gehen und unterm Lift (mit viel Touris) sehr steil zum Tuxer Joch Haus führen.
Da habe ich natürlich was besseres im Köcher!
2014-07-06-08h56m43
Meine Route beinhaltet zwar Schiebe und Tragearbeit – ist aber ungleich schöner!
2014-07-06-09h06m50
Am Steig neben den Fällen
2014-07-06-09h07m45
Materialschonend
2014-07-06-09h08m17
Nach der Schiebepassage bis zu den Wasserfällen geht es direkt daneben im Fels an den Fällen im Tragemodus vorbei.
2014-07-06-09h14m14
…und schon wieder fahrbar!
2014-07-06-09h14m40
Danach geht es auf schmalen Pfad (teilweise fahrbar) und ab der Almhütte auf einem Forstweg durchs Weitental (Touristenfrei) zum Tuxer Joch Haus
2014-07-06-09h16m55
Murmele
2014-07-06-09h47m53
…im Weitental - Imposant
2014-07-06-09h53m52
Tuxer Joch Haus
2014-07-06-09h53m49
Hintertuxer Gletscher
Martin hat die Reiseleitung! Also nutzen wir das Tuxer Joch Haus für einen (frühen?) Einkehrschwung.
2014-07-06-10h30m41
Posing!
Danach geht es noch ein kurzes Stück hinauf bis zum Speicher-See am Tuxer Joch.
2014-07-06-10h33m42
Die „Abfahrt“ vom Joch ist einer „der“ Transalp Klassiker und trennt die Spreu vom Weizen! Berichte über diese Überquerung enthalten von Spitze bis Schei… alles.
Die Abfahrt ist einfach Spiiiitze (für die, die S2/S3 können). Etwas verblockt, etwas ausgesetzt und nur zum Schluss schwierig – ein Gustostückerl.
2014-07-06-10h37m11
Schieben oder Fahren?
2014-07-06-10h42m50
2014-07-06-10h46m03
Ist ja nicht mehr weit
2014-07-06-10h51m13

2014-07-06-10h55m02

Bravo Martin!
2014-07-06-10h56m39
OK! Die letzten Meter bei den Stufen schiebe auch ich!
2014-07-06-11h08m12
Fazit Tuxer Joch? Für manche eine Qual – für manche der absolute Spaß!!
2014-07-06-11h12m02
In Kasern kehren wir ein und lassen diese sensationelle Abfahrt Revue passieren.
Die zwei Deutschen die auch am Tuxer Joch Haus waren fragen ob wir das Joch komplett gefahren sind. Natürlich – war da irgendein Problem???!!!
Etwas Schummeln wird doch noch erlaubt sein.
2014-07-06-12h19m31
Nach ausgezeichneter Rast geht es über die Straße hinaus und wir zweigen (hier) rechts, auf die etwas nettere Abfahrt nach St.Jodok ab.
2014-07-06-12h28m29
Brennerbahn
2014-07-06-12h28m32
(da fahren wir nit hin)
2014-07-06-12h32m28
So! Jetzt verlassen wir meinen „perfekten“ Plan:
Von St.Jodok hinauf aufs Eggerjoch. Relativ unspektakuläre, aber durchaus anstrengende Forstwegauffahrt aufs Joch und ebensolche Abfahrt zur Nächtigung nach Trins. Am nächsten Tag Forstwegauffahrt zum Blaser und coole!!!!! Abfahrt zur Ochsenalm. Wer die ersten 100 Höhenmeter vom Blaser hinunter fährt bekommt ein Bier von mir! Danach noch über Maria Waldrast ins Stubaital. Ja – so viel zum Plan!
Wir nehmen eine „kleine“ Abkürzung und lassen Eggerjoch und Blaser aus.
2014-07-06-12h45m19
Der starke Föhn bläst uns mit 40 durchs Wipptal hinaus! Ist zwar hilfreich – der Wetterumschwung wird aber damit auch angekündigt.
2014-07-06-12h55m38
Rasant durchs Wipptal – rechts der Patscherkofel – im Hintergrund die Nordkette über Innsbruck
2014-07-06-13h11m20
Serles
Nach dieser rasanten, windunterstützen Abfahrt zweigen wir links nach Schönberg ab und fahren weiter ins Stubaital nach Fulpmes.
2014-07-06-13h26m45
Im Hochseilgarten bei Fulpmes machen wir einen Einkehrschwung – irgendwie müde!?
2014-07-06-15h33m49
Anruf auf der Galtalm (ursprüngliches Ziel morgen) – Ja natürlich könnt‘s bei uns schlafen – Shit! Noch knapp 600 Höhenmeter.
2014-07-06-15h30m42
Froneben ist heute eine Herausforderung! Schwül, Heiß und Steil – irgendwie wollen die Beine nicht mehr.
2014-07-06-15h35m36
Einkehrschwung Froneben obligatorisch. (Martin fertig? Und dabei ist er am Besten beinand)
2014-07-06-16h36m49
Trotz Rast ist die Weiterfahrt mehr als anstrengend – aber irgendwann ist es geschafft!
2014-07-06-16h51m42
Galtalm – mit Elfer und Habicht im Hintergrund
2014-07-06-17h51m16
Rustikal - aber bestens versorgt!
2014-07-06-20h44m13
Fritz will keinen Nachschlag? Oje, er wird krank!
2014-07-06-20h47m41
Martin ist noch fit!
Die Alm ist eine Empfehlung. Wer sich nicht von etwas „Rustikalität“ fürchtet, wird hier bestens versorgt!
2014-07-06-21h14m17
Ok! Einer schwächelt heute
Nein – langsam ist es genug – Ruhetage vor dem Start sind nicht hilfreich – Bettruhe heute sehr früh