Menü

RIFUGIO CROZ DELL'ALTISSIMO

Strecke: 19km und 830Hm.

GPX-Tracks zum Download: Unser Track.

Wir verlassen unser nettes Hotel am Morgen und bekommen als Abschiedsgeschenk noch 4 Flaschen Lambrusco. Nun geht es in einer knapp zweistündigen Fahrt zum Molvenosee. Vom ruhigen Idrosee zum Touristen Hotspot - da tauchen wir in eine andere Welt ein. 

Wir beziehen unser Hotel und machen eine kleine Runde zur Rifugio Croz dell Altissimo. Zuerst mit einer moderaten Steigung, dann kommt einen der betonierte mit Steinen ausgelegte Weg fast senkrecht nach oben vor. Keine Verschnaufmöglichkeit bis zur Hütte. Dort ordere ich als Erster einmal 4 Bier und warte auf die Brüder. Ein kurzer Blick zu mir und das halbe Bier ist weg. Das Rifugio ist voll und vom Wanderweg der hinüber zur Seilbahn führt strömen ununterbrochen Wanderer herbei. Wir beschließen die Gemüsesuppe um 9 Euro nicht zu konsumieren und schieben über den Wanderweg zur Seilbahn. Fahren wäre vom Weg her problemlos möglich, das Fahrverbot würde uns ja nicht stören, aber bei dem Menschenauflauf ist Schieben einfach vernünftiger. Bei der Seilbahn ist noch mehr los und so suchen wir uns eine Einkehr, die etwas abseits liegt. Die Bewirtung ist in Ordnung, danach eine gemütliche Abfahrt zum See wo wir natürlich sofort eine Strandbar finden, bei der wir auch einen oder zwei Aperol Spritz bekommen. Im Hotel haben wir das Abendmenü bereits geordert und lassen den Abend gemütlich ausklingen.

Der Idrosee macht uns den Abschied richtig schwer

so steil....

aber eine großartige Bergkulisse

Einkehrschwung

Der Wanderweg zur Seilbahn

bietet auch schöne Views

schön in den Felsen geschlagen

ist das für die Touristen schon ein Erlebnis vor allem sehr flach

Blick auf den See

und die Seilbahnstation voller Leben

aber etwas abseits sind wir besser aufgehoben

Fahrt zum Badestrand

Hafenbar

touristisch sehr erschlossen

Sonnenuntergang in Molveno