Menü

„Landeck - St. Anton” 29 km 850 Höhenmeter

Ein spätes Frühstück, nach dem gestrigen doch längerem Abend wissen wir alles über den Chef und die Tochter des Hauses. In Alaska müssen sie sich warm anziehen wenn die Jungsommelière kommt. Der Chef war auch schon dort beim Heliskiing. 

Die Kellnerin kommt aus der Steiermark da gibt es gleich Gemeinsamkeiten. Die zwei Prinzen Martin und Fritz kommen auch schon daher und frühstücken einmal ausgiebig. 

Mit der Oma des Hauses philosophiere ich übers Wetter, sie meint wenn da bei dem Berg der Gipfel frei wird dann haltet es eine Weile.

OK - der Gipfel ist sichtbar, wir zahlen und radeln motiviert los.

2015-04-04

300 m kommen wir dann ist die “Weile” vorbei.

2015-04-06

Werner nimmt noch ein zweites Frühstück und dann geht es nach 20 Minuten wieder weiter.

2015-04-10

Also der Gipfel ist wieder weg.....

2015-04-11

Aber - es wird nun doch besser. Der Verkehr hält sich auf der Landesstraße in Grenzen und so geht es gemütlich dahin.

2015-04-13

immer wieder ein paar schöne Blicke von der Strasse - hier die Trisannabrücke bei Pians

2015-04-20

2015-04-21

Die Gipfel sind angezuckert...

2015-04-23

Blick zurück auf Steinig

2015-04-28

Einzug in St. Anton - wir fahren einmal eine Ehrenrunde durch den Ort - im Sommer fast eine Geisterstadt.

2015-04-29

Im Winter wird da schon was los sein... Die Gondel wird mit diesen Rädern nach oben befördert.

2015-04-33

Ein kleines Bremsen Service bei Werner, einen gscheiden Zuschauer hast bei sowas immer gleich ;-)

2015-04-35

Nach 30 km wird man wohl einmal Pause machen dürfen - oder?

2015-04-36

Eine Runde um St. Anton gehört einfach dazu!

2015-04-37

Dampfdusche - hat was!

2015-04-39

Mit eingebauten Elektrowäschetrockner - schon luxeriös!

Nach einem leckeren Abendessen und einem Flascherl Wein geht es zurück ins Bettchen.