Menü

„Susa - Frais“ 14 km, 965 Höhenmeter

Wir starten am Samstag in voller Besetzung. Ja, alle wieder vereint, Werner, Martin, Fritz und ich. Diesmal mit Begleitfahrzeug, Annemarie tut sich das an :-). Annemarie, Fritz und ich starten in Lienz, Werner und Martin kommen von Innsbruck. Treffpunkt ist die Autobahn Mautstelle zwischen Brixen und Franzensfeste. Um 6h30 sind wir wieder vereint, Räder auf das Dach von Werner und auf nach Susa. Die fünf Stunden Fahrt sind ganz kurzweilig und da wir schon um halb zwölf eintreffen, suche ich schon mal in Googlemaps ein Lokal zum Mittagessen. Dabei kommen mir vor Lachen die Tränen, ein Kebablokal wird im Übersetzer bewertet - “nicht gut, saugender Kebab mit Kakerlak”. Also nichts für uns, dafür finde ich eine Pizzeria/Kebab. Dort heizen sie gerade den Pizzaofen ein, in einer Viertelstunde gibt es Essen. Davor ein Bierchen. Die Pizza mundet und mit vollem Magen fährt es sich am Nachmittag sicher leichter.
Die Räder abgeladen, erster Defekt. Werner muss seinen Tacho neu befestigen. Die 1000 Höhenmeter nach Frais sind kurzweilig, mit einem Abstecher nach Madonna della Lose einem Wallfahrtsort. Ich suche nach einem Gastgarten - Fehlanzeige. Nicht einmal einen Kiosk gibt es da, geschäftstüchtig sind sie nicht. Weiter nach Frais zum über Facebook reservierten Albergo Belvedere. Andere Kontaktmöglichkeit gibt es da nicht! Von außen macht das Gebäude nicht den besten Eindruck, aber zum Schlafen wird es wohl gehen und ein paar Nudeln werden sie auch haben. Nach gemütlichem Chillen im Gastgarten, werden wir zum Abendessen gerufen. Im schön hergerichtete Speisesaal erhalten wir die Speisekarte. Auf meinen Hinweis - wr haben Halbpension erwidert der Kellner, das passt schon.
Also gut. Vitello Tonata, Nudeln, Gnocci Gorgonzola, Wildschein mit Zucchini und Polenta und 5 verschiedene Nachspeisen, die wir zum Verkosten rundum reichen. Begeisterung pur! Bei einem Gläschen Wein erzählte uns der Kellner von seinen Touren. Den Jakobsweg im November komplett gelaufen, mit dem Fahrrad von Triest über Slowenien, Österreich, Deutschland, Finnland, Russland bis nach China in sechs Monaten- Respekt! Und das mit nur 2000 Euro - doppelt Respekt! So nun aber ab ins Bett.

DachsteinTag42017-00-01

DachsteinTag42017-00-02

Von außen - na ja aber innen top und die Pizza aus dem Steinofen perfekt!

DachsteinTag42017-00-03

So nun noch die Räder abladen - oh weh der erste Defekt!

DachsteinTag42017-00-04

Aber nur eine Kleinigkeit beim Tacho :-)

Die ersten 1000 Höhenmeter nach Frais. Damit haben wir am nächsten Tag nur 1500.

DachsteinTag42017-00-05

Dazwischen noch ein Rast im Wallfahrtsort Madonna della Losa. Geld wollen Sie dort keines, nicht einmal ein Kiosk mit Getränken.

DachsteinTag42017-00-06

DachsteinTag42017-00-07

Also weiter nach Frais, den Albergo Belvedere habe ich über Facebook gefunden und Zimmer mit Halbpension reserviert.

DachsteinTag42017-00-08

Ok, etwas alt aber wird schon gehen....

DachsteinTag42017-00-09

Panorama

DachsteinTag42017-00-10

Zahnstocher in vielen Sprachen:-)

2017T110